Hier entsteht bald ein neues Quatier
Presse
Noch erstreckt sich ein freier Acker nordwestlich der Straße beim Avenberg. Illustration: WRS Architekten und Stadtplaner GmbH

AVENBERG - 101 Wohnungen in Hofensembles, Einfamilien- und Doppelhäusern geplant
Noch steht er nur auf dem Papier, doch er ist bereits "vor allen Beteiligten mit viel Lob bedacht worden", sagt Bezirksamtsleiter Arne Dornquast. Die Rede ist vom Entwurf "Wohnen am Avenberg", für den das Büro WRS Architekten und Stadtplaner GmbH am Freitag das einstimmige Votum der Jury - neun Vertreter aus der Verwaltung, Politik und des Investors, der Grundstücksverwaltungsgesellschaft Avenberg GmbH - erhielt und der am Dienstag Abend im Regionalausschuss vorgestellt wurde.

Danach sollen auf der 4,7 Hektar großen Wohnbaufläche nordwestlich der Straße Beim Avenberg 101 Wohnungen in Hofensembles, Einfamilien-, Doppel- und Reihenhäuser entstehen.

Das Baugebiet gliedert sich in drei Bereiche, die jeweils durch ein grünes Landschaftsfenster mit beidseitigen Entwässerungsgräben getrennt sind. Die Landschaftsfenster nehmen die vorhandenen Strukturen der Vier- und Marschlande auf und ermöglichen einen freien Blick vom Ochsenwerder Landscheideweg bis weit in die Kulturlandschaft nördlich des Marschbahndamms.

Bergedorfer Zeitung (22.08.13)


Ochsenwerder soll behutsam wachsen - Viel Zustimmung zum geplanten Bau von 100 Wohnungen.
Doch der dörfliche Charakter von Ochsenwerder soll erhalten bleiben.

Die Menschen in Ochsenwerder wollen, das ihr Dorf wächst - langsam und behutsam. Sie stehen hinter dem geplanten Bau von rund 100 Wohnungan am Avenberg. Ob weitere Bauvorhaben am Elversweg und am Ochsenwerder Landscheidweg realisiert werden, soll erst nach der Fertigstellung der Häuser am Avenberg entschieden werden. Denn ebenso wichtig wie Wachstum ist den Ochsenwerderanern der Erhalt der dörflichen Struktur.

Bergedorfer Zeitung (01.11.13)


Stadtwerkstatt für Ochsenwerder
Die Fläche Avenberg (50 WE) erwarb bereits ein Investor, mit dem aber vereinbart wurde, vor Beginn des Bebauungsplanverfahrens einen städtebaulichen Wettbewerb durchzuführen.

Ziel der Stadtwerkstatt ist es, gemeinsam mit den Bürgern Entwicklungsperspektiven und Leitlinien für den Ortskern sowie Konzepte für einzelne Flächen zu erarbeiten. Dazu gehören auch konzeptionelle Aussagen zur baulichen Struktur, zur Freiraumgestaltung, zum Schutz von Natur und Landschaft, zu Freizeit- und Erholungsmöglichkeiten, zu Anbindung des Gebietes und die Umgebung sowie zu Verkehrsflächen einschließlich des ruhenden Verkehrs.

27.8.2015

Der Bebauungsplan wurde nun von der Bezirksversammlung beschlossen. Es laufen nun  die Vorbereitungen für die Erschließung  und  dem nachfolgenden Baustart der Häuser.

21.12.2015

Zum B-Plan Ochsenwerder 13:

Der Bebauungsplan wurde am 21.12.2015 von dem Vetreter des Bezirksamtsleiters festgestellt. Die Feststellung wurde am 29.12.2015 im Hamburgischen Gesetz- und Verordnungsblatt veröffentlich und einen Tag später nach der Veröffentlichung ist der Bebauungsplan Rechtswirksam geworden.

Verordnung über den Bebauungsplan Ochsenwerder 13
Quelle: Veröffentlicht im Hamburger Gesetz- und Verortnungsblatt, Ausgabe Nr. 53, Seite 411 vom 29.12.2015

6.1.2016

Es gibt ein eine aktuelle Informationsmappe zu Ochsenwerder. Die Ochsenwerder Mappe 2016 informiert über alles wissenwerte und alle Adressen in Ochsenwerder. Besonders interessant für alle zukünftigen "Avenberg"-Bewohner. Sie liegt in einigen Geschäften in Ochsenwerder aus, oder ist online zu finden:

www.ochsenwerder.de (zu finden unter Publikationen)

3.4.2017

Die Erschließungsarbeiten ( Baustrasse, Leitungsverlegung,Entwässerungssystem) wurden zwischenzeitlich abgeschlossen und der Hochbau der ersten Häuser begonnen. Momentan werden die Gründungsarbeiten für viele Bodenplatten fertiggestellt, z.B. durch Bodenaustausch oder Pfahlgründung und die ersten Einfamilienhäuser gerichtet.